OriginLab Corporation - Data Analysis and Graphing Software - 2D graphs, 3D graphs, Contour Plots, Statistical Charts, Data Exploration, Statistics, Curve Fitting, Signal Processing, and Peak Analysis     
 
Skip Navigation Links
All BooksExpand All Books
Origin HelpExpand Origin Help
Regression and Curve FittingExpand Regression and Curve Fitting
Nonlinear Curve FittingExpand Nonlinear Curve Fitting
Special NLFit Curve Fit OperationsExpand Special NLFit Curve Fit Operations

2D-Oberflächen anpassen (nur OriginPro)

Die standardmäßige Oberflächenanpassungsfunktion kann eine Anpassung von 3D-Daten ausführen. Oberflächenanpassung ist eine Erweiterung des üblichen nichtlinearen Fits. Die Operation zum Ausführen einer Oberflächenanpassung ist gleich der einer nichtlinearen Anpassung.

Eine Oberflächenanpassung durchführen

  • Von einem Arbeitsblatt aus anpassen: Legen Sie einen XYZ-Bereich als Eingabedaten fest und wählen Sie anschließend Analyse: Anpassen: Nichtlineare Oberflächenapproximation, um den Dialog zu öffnen.
  • Von einer Matrix aus anpassen: Um den Dialog zu öffnen, wählen Sie bei aktivem Matrixfenster Analyse: Nichtlinearer Matrix-Fit im Menü.
  • Von einem 3D-Diagramm aus anpassen: Sie können die Oberfläche anpassen, indem Sie Analyse: Anpassen: Nichtlineare Oberflächenapproximation auswählen, um den Dialog zu öffnen.

Da bei der Oberflächenanpassung zwei unabhängige Variablen vorhanden sind, kann kein Punktdiagramm verwendet werden, um die Residuen in einer Ebene darzustellen. Stattdessen sollte ein Konturdiagramm verwendet werden. Bitte lesen Sie weitere Informationen in dem Kapitel Residuenanalyse.

Angepasstes Oberflächendiagramm hinzufügen

Die Ergebnisse der Oberflächenanpassung können entweder als 3D-Oberflächendiagramm oder als 2D-Konturdiagramm gezeichnet werden. Wenn es sich um ein 3D-Oberflächendiagramm handelt, wird es standardmäßig mit OpenGL gezeichnet. Sie können hier klicken und Einzelheiten zu der Methode nachlesen, wie der Status von OpenGL gesteuert wird.

Sie können wählen, ob Sie das angepasste Kurvendiagramm zu dem Quelldiagramm hinzufügen möchten, wenn Sie die Oberflächenanpassung von einem Diagramm aus initiieren. Die untenstehende Tabelle zeigt den Unterschied zwischen aktiviertem und deaktiviertem OpenGL beim Hinzufügen einer angepassten Oberfläche zu dem Quelldiagramm:

OpenGL ist eingeschaltet. OpenGL ist ausgeschaltet.
Datenformat des Quelldiagramms XYZ-Bereich, virtuelle Matrix, Matrix XYZ-Bereich
Datenformat der Ergebnisse des angepassten Kurvendiagramms
  • XYZ-Bereich, wenn Quelldiagramm aus einem XYZ-Bereich erstellt wurde
  • Matrixobjekt, wenn Qielldiagramm aus einer (virtuellen) Matrix erstellt wurde.
Virtuelle Matrix
Unterstützte Typen des angepassten Kurvendiagramms Zwei Typen:
  • 3D-Oberfläche
  • Kontur
Fünf Typen:
  • 3D-Oberfläche mit Farbabbildung
  • Farbige 3D-Oberfläche
  • 3D-Drahtgitter
  • 3D-Drahtoberfläche
  • Kontur
Unterstützter X-Datentyp der angepassten Kurve
  • Einheitlich Linear
  • Das Gleiche wie die Eingabedaten
  • Skalierungstyp des Quelldiagramms verwenden
  • Einheitlich Linear
  • Das Gleiche wie die Eingabedaten (Hinweis: Der Oberflächendiagrammtyp muss ein Konturdiagramm sein.)
  • Skalierungstyp des Quelldiagramms verwenden
Hinweise: Es wird immer unterstützt, die Ergebnisse der Oberflächenanpassung entweder als 3D-Oberfläche oder als 2D-Kontur zu zeichnen und das angepasste Oberflächendiagramm in das Berichtsblatt einzubinden.
 

© OriginLab Corporation. Alle Rechte vorbehalten.