OriginLab Corporation - Data Analysis and Graphing Software - 2D graphs, 3D graphs, Contour Plots, Statistical Charts, Data Exploration, Statistics, Curve Fitting, Signal Processing, and Peak Analysis     
 
Skip Navigation Links
All BooksExpand All Books
Origin HelpExpand Origin Help
GraphingExpand Graphing
Basic GraphingExpand Basic Graphing

Stapelzeichnen


Mit Origin können Sie Ihre Diagramme benutzerdefiniert anpassen und die benutzerdefinierten Einstellungen dann mit ähnlichen Daten erneut verwenden. Sie können Ihre benutzerdefinierten Einstellungen entweder als Vorlagen oder Designs speichern. Alternativ können Sie Origins Funktion des Stapelzeichnens oder Arbeitsblatt ändern verwenden. Anders als Diagrammvorlagen und -designs wird zum Stapelzeichnen keine vorgespeicherte Datei benötigt. Stapelzeichnen ist insbesondere dann nützlich, wenn Sie mit Daten aus mehreren Spalten/Arbeitsblatt/Arbeitsmappe arbeiten.

In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie mit neuen Spalten/Arbeitsblättern/Arbeitsmappe, die eine identische Struktur wie die ursprünglichen Daten aus Spalte/Blatt/Mappe haben, gestapelt zeichnen.

Unterstützte Diagrammtypen

  • Stapelzeichnen ist nur für 2D-/3D-Diagramme in demselben Projekt und von demselben Datenquelltyp verfügbar.
  • Beim Duplizieren mit neuen Spalten sollte jede Spalte eine Diagrammzuordnung von Y (für 2D) haben bzw. Z (für 3D oder Kontur) und sich in dem gleichen Arbeitsblatt befinden.
  • Beim Duplizieren mit neuen Blättern sollte jedes Blatt genau die gleiche Spaltenstruktur haben.
  • Beim Duplizieren mit neuen Mappen sollte jede Mappe genau die gleiche Blatt- und Spaltenstruktur haben.

Mit neuen Spalten duplizieren

Wenn die Zeichnung eine Y/Z-Spalte in dem Arbeitsblatt darstellt, können Sie Ihre Zeichnung mit anderen Y/Z-Spalten in diesem Blatt duplizieren. Klicken Sie, wenn die ursprüngliche Zeichnung aktiv ist, auf den Titelbalken des Diagramms und wählen Sie Duplizieren (Stapelzeichnen): Mit neuen Spalten duplizieren.

Batch-column.png

Der Browser Spalte auswählen wird geöffnet und listet alle Spalten in diesem Arbeitsblatt mit der Zuordnung der Y/Z-Spalten auf.

Select column bro.png

Das Kontrollkästchen Verbundenes X verwenden oder Verbundenes X&Y verwenden unten links ist standardmäßig aktiviert. Wenn es ausgewählt ist, verwenden neue Zeichnungen die X-Spalte(n), die mit der ausgewählte(n) Y-Spalte(n) verbunden ist/sind. Wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist, verwenden neue Zeichnungen die X/X&Y-Spalte(n) der zu duplizierenden Zeichnung.

Die Bearbeitungsfelder Diagrammkurzname und Diagrammlangname werden verwendet, um die duplizierten Diagrammnamen zu definieren. Es können Formatzeichenketten eingegeben werden. Mehrere Notationen und beliebige festgelegte Zeichenketten können zudem nach Wunsch kombiniert werden. Außerdem stellt die Schaltfläche Triangle button 01.png rechts vom Bearbeitungsfeld einige der häufig verwendeten Notationen und Beispielsyntax zur Verfügung. Die Standardangabe <Auto> im Bearbeitungsfeld Diagrammkurzname weist dem neuen Diagrammfenster den Namen Graphn zu. Die Standardangabe <Auto> im Bearbeitungsfeld Diagrammlangname kopiert den Diagrammlangnamen der Quelle und hängt die Zeichenkette "- Kopie" an.

Hinweis: Das Verwenden der Option Mit neuen Spalten duplizieren für ein aus einem Matrixobjekt erstelltes 3D- oder Konturdiagramm bedeutet, dass das Stapelzeichnen mit weiteren Matrixobjekten in dem gleichen Matrixblatt durchgeführt wird.

Mit neuen Arbeitsblättern/Arbeitsmappen duplizieren

Wenn alle Zeichnungen in einem Diagramm aus einem Blatt stammen, können Sie die Funktion Stapelzeichnen starten, um Ihr Diagramm mit anderen Blättern zu duplizieren. Klicken Sie bei aktivem Originaldiagramm auf die Schaltfläche Batch-but.png auf der Symbolleiste Standard oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Titelbalken des Diagramms und wählen Sie Duplizieren (Stapelzeichnen): Mit neuen Blättern/Mappen duplizieren.

Batch-sheet1.png

  • Der Browser Arbeitsblatt auswählen wird geöffnet und listet alle zugehörigen Blätter in dem Projekt gemäß des Filters der Spalten auf.
  • Durch Wählen von Langname, Kurzname oder Spaltenindex in diesem Filter können Sie das Stapelzeichnen in zugewiesenen Arbeitsblättern implementieren, die über die gleiche Struktur von Langname, Kurzname oder Spaltenindex verfügen wie die ursprünglichen Arbeitsblätter.
  • Die Bearbeitungsfelder Diagrammkurzname und Diagrammlangname werden verwendet, um die duplizierten Diagrammnamen zu definieren.
  • Es können Formatzeichenketten/Labtalk-Skripte eingegeben werden. Mehrere Notationen und beliebige festgelegte Zeichenketten können zudem nach Wunsch kombiniert werden. Außerdem stellt die Schaltfläche Triangle button 01.png rechts vom Bearbeitungsfeld einige der häufig verwendeten Notationen und Beispielsyntax zur Verfügung.
  • Der Standardwert <Auto> im Bearbeitungsfeld Diagrammkurzname bedeutet, dass der duplizierte Diagrammkurzname als Graphn festgelegt wird, wobei n die Abfolgenummer des Diagrammfensters ist.
  • Der Standard <Auto> im Bearbeitungsfeld Diagrammlangname bedeutet, den Langnamen als die Kombination einer festen Zeichenkette "Dupliziert mit" und dem Quellenarbeitsmappen- und -blattnamen festzulegen.
  • Die Option Zeichnungsspalten stimmen überein gemäß Liste wird NICHT auf Modifizierer angewendet (Arbeitsblattspalten der Werte, die zum Modifizieren der Zeichnung verwendet werden - z. B. Zeichnungsfarbe). Stattdessen wird die Vorlageneinstellung Modifizierer stimmen überein mit verwendet. Wenn Sie die aktuelle Vorlageneinstellung von 'Modifizierer stimmen überein mit' nicht mögen (Anzeige durch Rechtsklick auf die Titelleiste des Diagrammfensters und Auswahl der Option Template speichern unter) und Sie die Vorlage nicht erneut speichern möchten, dann öffnen Sie den Dialog Details Zeichnung (Format: Diagrammeigenschaften), klicken Sie auf die Registerkarte Allgemeines. Sie können die Einstellung für Modifizierer stimmen überein mit hier ändern.
Select sheet bro.png

Wenn alle Zeichnungen in einem Diagramm aus einer Mappe stammen, können Sie die Funktion Stapelzeichnen anwenden, um ein neues Diagramm für jede Mappe zu erstellen. In diesem Fall wird der Browser Arbeitsmappe auswählen geöffnet (anstatt dem Browser Arbeitsblatt auswählen). Durch Festlegen des Filters der entsprechenden Spalten werden Arbeitsmappen, die die Filterbedingungen erfüllen, im Browser Arbeitsmappe auswählen angezeigt. Da die Funktion Stapelzeichnen sich an die Datensatzzuordnung von spezifischen Blättern "erinnert", haben die erzeugten Diagramme die gleiche Konfiguration der Zeichnungen wie das Original.

Hinweis: Arbeitsblatt ändern ist eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht, ein bestehendes 2D-Diagramm mit Hilfe von Datensätzen aus einem anderen Blatt erneut zu erstellen. Sowohl Stapelzeichnen mit neuen Blättern als auch Arbeitsblatt ändern erfordern Blätter mit genau der gleichen Spaltenstruktur, einschließlich Kurznamen, Diagrammzuordnung und Indizes. Arbeitsblatt ändern ermöglicht Ihnen, Datenzeichnungen innerhalb von einem Layer mit einem Kontextmenübefehl schnell zu ändern. Arbeitsblatt ändern kann eins-zu-eins auf jede Zeichnung in einem Layer, das mehrere Zeichnungen enthält, angewendet werden. Diese Funktion ist verfügbar, wenn Zeichnungen nicht "gruppiert" sind. Wenn Zeichnungen "gruppiert" sind, klicken Sie ein Mal, machen eine Pause, klicken ein zweites Mal, und diese Funktion wird verfügbar (beachten Sie, dass Sie in diesem Modus noch immer nur eine Zeichnung ersetzen -- nicht die gesamte Zeichnungsgruppe).
 

© OriginLab Corporation. Alle Rechte vorbehalten.