OriginLab Corporation - Data Analysis and Graphing Software - 2D graphs, 3D graphs, Contour Plots, Statistical Charts, Data Exploration, Statistics, Curve Fitting, Signal Processing, and Peak Analysis     
 
Skip Navigation Links
All BooksExpand All Books
Origin HelpExpand Origin Help
Workbooks Worksheets and Worksheet ColumnsExpand Workbooks Worksheets and Worksheet Columns
Simple Manipulation of Worksheet DatasetsExpand Simple Manipulation of Worksheet Datasets
Arbeitsblattspalten stapeln und aufteilenExpand Arbeitsblattspalten stapeln und aufteilen

Arbeitsblattspalten stapeln

Das Hilfsmittel zum Stapeln von Arbeitsblattspalten dient der Konvertierung von Daten vom Rohmodus in den Indexmodus. Im ursprünglichen Datensatz gehören Stichproben zu verschiedenen Gruppen, die in verschiedenen Spalten gespeichert sind. Nach dem Stapeln befinden sie sich in verschiedenen Zeilen in der gleichen Spalte mit einer zusätzlichen Spalte im Arbeitsblatt mit den Gruppeninformationen (der Gruppe aus der die Stichprobe stammt).

Um diese Funktion zu verwenden:

  1. Öffnen Sie ein neues Arbeitsblatt mit Eingabedaten.
  2. Markieren Sie ausgewählte Daten.
  3. Wählen Sie Worksheet: Spalten stapeln im Origin-Menü, um den Dialog wstackcol zu öffnen.

Die X-Funktion wstackcol wird aufgerufen, um die Funktion auszuführen.

Stacking Worksheet Columns 1.png

Bedienelemente der Dialoge

Neu berechnen

Legen Sie fest, wie die Ergebnisse neu berechnet werden.. Einzelheiten lesen Sie unter Neu berechnen von Analyseergebnissen.

Zu stapelnde Spalte(n) eingeben

Bestimmen Sie die Spalten, von denen die Quelldaten stammen. Es sollten mindestens zwei Spalten sein.

Gruppenidentifikation
Zeile(n) gruppieren
Wählen Sie die Spaltenbeschriftungszeile, die die Gruppeninformation enthält. Mit dieser Information identifiziert das Hilfsmittel die Gruppe, zu der die Stichprobe gehört. Falls mehrere Zeilen ausgewählt werden, wird die gewählte Reihenfolge der Gruppen im unteren Textfeld angezeigt.
Optionen

Die Stapeloptionen

Andere Spalte(n) einbinden
Bestimmen Sie, ob andere Spalten in die Ausgabe eingebunden werden. Ist dieses Kontrollkästchen aktiviert, können Sie die einzubeziehenden Spalten auswählen.
In Untergruppen stapeln
Bestimmen Sie, ob die Stichproben in mehrere Untergruppen gestapelt werden sollen. Falls dies nicht ausgewählt ist, werden alle Eingabestichproben in einer Spalte gespeichert. Wenn dieses Kontrollkästchen ausgewählt ist, können Sie die Anzahl der Untergruppen oder Anzahl der Spalten, in die die Stichproben gestapelt werden, festlegen.
Angenommen, es gibt 6 Gruppen in den Originaldaten und Sie entscheiden, diese in zwei Untergruppen zu stapeln. Dann befinden sich die erste, dritte und fünfte Gruppe in der ersten Untergruppe während sich die restlichen Gruppen in der zweiten Untergruppe befinden.
Nach Zeilen stapeln
Bestimmen Sie, ob Stichproben verschiedener Gruppen verknüpft werden.
Angenommen es gibt zwei Gruppen in den Originaldaten und diese Option ist ausgewählt. Dann sind die geraden Zeilen in der Ausgabespalte Stichproben der ersten Gruppe und die ungeraden sind Stichproben von der zweiten Gruppe. Ist dieses Kontrollkästchen nicht ausgewählt, sind die ersten n Zeilen in der Ausgabespalte (n ist die Anzahl der Stichproben der ersten Gruppe) Stichproben aus der ersten Gruppe und die restlichen Zeilen enthalten Stichproben aus der zweiten Gruppe.
Fehlende Zeilen ausschließen
Bestimmen Sie, ob Zeilen, die fehlende Werte in der Quellspalte enthalten, ignoriert werden sollen.
Ausgabeeinstellungen
Langname der Gruppenspalte
Bestimmen Sie den Langnamen der Gruppenspalte. Optionen:
  • <Gruppenzeilenheader>
    Die Kopfzeile, aus der die Gruppeninformationen stammen. Mit anderen Worten die Auswahl unter Zeile(n) gruppieren (siehe oben).
  • Gruppe
    Gruppe n.
  • Klasse
    Klasse n.
Langname der Datenspalte
Geben Sie den Langnamen für die Ausgabespalte an. Der Langname wird nummeriert.
Ausgabearbeitsblatt
Legen Sie das Ausgabearbeitsblatt für die Ergebnisse fest.


Wie Spalten gestapelt werden

Diese Funktion kann Spalten nach Zeilen stapeln. Sie erlaubt außerdem das Einbeziehen von anderen Spalten und das Festlegen der Anzahl von Untergruppen. Kombiniert ergeben sich so mehrere Möglichkeiten, Spalten zu stapeln.

  • Stapeln
Werte aus verschiedenen Spalten werden in mehreren Zeilen in einer Gruppe gestapelt.
Stack Columns.png
  • Nach Zeilen stapeln
Stapeln von Spalten nach ihren Zeilen anstelle des Stapelns von Spalten untereinander Diese Option verschachtelt die Werte der Spalten.
Stack by Row.png
  • Stapeln und Andere Spalte(n) einbinden
Diese Art des Stapelns bindet andere Spalten aus dem Originalarbeitsblatt zu den neu gestapelten Spalten im neuen Arbeitsblatt ein.
Include Non-stack Columns.png
  • Nach Zeilen stapeln und Andere Spalte(n) einbinden
Spalten werden nach den Zeilen gestapelt und nicht gestapelte Spalten werden aus dem Originalarbeitsblatt eingebunden.
Interleave Groups and Include Other Columns.png
  • In Untergruppen stapeln
Mehrere Spalten werden in zwei oder mehr Untergruppen gestapelt.
Multiple Output Variable Groups.png
  • Nach Zeilen stapeln und In Untergruppen stapeln
Mehrere Spalten werden in zwei oder mehr Untergruppen nach ihren Zeilen gestapelt.
Interleave Groups and Divided Groups.png
  • In Untergruppen stapeln und Andere Spalte(n) einbinden
Mehrere Spalten werden in zwei oder mehr Untergruppen gestapelt und nicht gestapelte Spalten werden aus dem Originalarbeitsblatt eingebunden.
Divide Groups and Include Other Columns.png
  • Nach Zeilen stapeln, In Untergruppen stapeln und Andere Spalte(n) einbinden
Mehrere Spalten werden in zwei oder mehr Untergruppen nach ihren Zeilen gestapelt und nicht gestapelte Spalten werden aus dem Originalarbeitsblatt eingebunden.
Interleave and Divide and Include Other Columns.png

Beispiel

Im folgenden Beispiel werden Spalten einer Beispieldatei so gestapelt, dass sie in einer anderen Form dargestellt wird.

  1. Öffnen Sie die Datei \Samples\Statistics\Body.ogw.
    Wstackclos example 2.png
  2. Markieren Sie die Spalten B, C und D im Arbeitsblatt Male und wählen Sie anschließend Worksheet: Spalten stapeln im Origin-Menü, um den Dialog wstackcol zu öffnen.
  3. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen Andere Spalte(n) einbinden und Nach Zeilen stapeln. Alle anderen Einstellungen bleiben unverändert.
    Wstackcol example 3.png
  4. Klicken Sie zum Ausführen auf OK. Sie erhalten folgendes Ergebnis:
    Wstackclos example 1.png
 

© OriginLab Corporation. Alle Rechte vorbehalten.