OriginLab Corporation - Data Analysis and Graphing Software - 2D graphs, 3D graphs, Contour Plots, Statistical Charts, Data Exploration, Statistics, Curve Fitting, Signal Processing, and Peak Analysis     
 
Skip Navigation Links
All BooksExpand All Books
TutorialsExpand Tutorials
DatenanalyseExpand Datenanalyse
Analysis TemplatesExpand Analysis Templates

Analysevorlagen erstellen und verwenden

 

Inhalt

Zusammenfassung

Routineaufgaben können durch Erstellen einer Analysevorlage vereinfacht werden. Solche Vorlagen können mehrere Analyseergebnisse und auch benutzerdefinierte Berichtstabellenblätter enthalten. Eine neue Instanz der Vorlage kann dann jederzeit geöffnet und Quelldaten können geändert werden, um alle Analyseergebnisse und benutzerdefinierten Berichte zu aktualisieren.

Origin-Version mind. erforderlich: Origin 2015 SR0

Was Sie lernen werden

  • Eine Analysevorlage (OGW) erstellen
  • Analysevorlage mit neuen Daten erneut verwenden

Schritte

Daten importieren

  1. Öffnen Sie eine neue Arbeitsmappe.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche ASCII-Dateidaten Button Import Single ASCII.png auf der Symbolleiste Standard, um den Dialog ASCII zu öffnen. Navigieren Sie zu dem Ordner im Origin-Verzeichnis \Samples\Curve Fitting und wählen Sie die Datei Sensor01.dat. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen Optionendialog zeigen aktiviert ist und klicken Sie dann auf OK. Ein Dialog für die Importeinstellungen wird geöffnet.
  3. Erweitern Sie in dem Dialog impASC den Zweig Worksheet und Arbeitsmappe (neu) benennen und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Blatt mit (unvollständigen) Dateinamen neu benennen.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche mit dem Pfeil neben Dialogdesign und wählen Sie Speichern in <Blatt> im Ausklappmenü. Ihre Importeinstellungen werden in einem Arbeitsblatt gespeichert.
  5. Klicken Sie auf OK, um die Datei in Sheet1 zu importieren.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Reiter des Arbeitsblatts und benennen Sie dieses Blatt mit dem Namen Daten.

Analyse durchführen

  1. Markieren Sie Spalte B und verwenden Sie Analyse: Anpassen: Linearer Fit, um den Dialog Lineare Anpassung zu öffnen.
  2. Setzen Sie Neu berechnen auf Auto, übernehmen Sie die anderen Standardeinstellungen und klicken Sie auf OK, um eine lineare Anpassung durchzuführen.
  3. Ein hierarchisches Berichtsblatt wird zu der Mappe hinzugefügt, das Ergebnistabellen und eingebettete Diagramme enthält.
  4. Wechseln Sie zum Berichtsblatt FitLinear1 und klicken Sie doppelt auf das Diagramm in dem Zweig des angepassten Kurvendiagramms, um das Diagramm zu öffnen. Dieses Diagramm enthält die Datenzeichnung und die angepasste Kurve.
  5. Klicken Sie im Menü auf Ansicht: Zeigen: Rahmen, um den Diagrammrahmen zu zeigen.
  6. Klicken Sie zum Öffnen des Dialogs Details Zeichnung doppelt auf die Datenzeichnung. Wählen Sie im linken Bedienfeld FitLine, um den Dialog für die Seiteneigenschaften aufzurufen. Gehen Sie zur Registerkarte Legenden/Titel und deaktivieren Sie Aktiven Datensatz hervorheben. Klicken Sie dann auf OK, um den Dialog zu schließen.
  7. Wählen Sie Format: Achsen: Y-Achse im Menü, um den Dialog Achsen zu öffnen. Prüfen Sie, dass der Typ im Zweig Große Hilfsstriche auf Nach Inkrement und der Wert auf 5 gesetzt ist. Verwenden Sie die Shift-/Strg-Tasten, um beide Symbole, Horizontal und Vertikal, im linken Bedienfeld auszuwählen, und setzen Sie den Modus Neu skalieren für X- und Y-Achse auf Auto. Klicken Sie auf Anwenden, um diese Einstellungen anzuwenden, und dann auf OK, um den Dialog zu schließen.
  8. Verschieben Sie das Legendenobjekt manuell in eine geeignete Position, so dass der gesamte Text sichtbar ist. Das sich ergebende Diagramm sollte wie im Bild unten aussehen.
    Tutorial Analysis Template 01.png
  9. Fügen Sie dieses Diagramm wieder ins Ergebnisblatt ein, indem Sie auf die Schaltfläche Wiederherstellen Button Restore Window.png oben rechts in der Titelleiste klicken.

Analysevorlage speichern

  1. Aktivieren Sie die Arbeitsmappe und wählen Sie Datei: Arbeitsmappe als Analysevorlage speichern.
  2. Navigieren Sie zu dem gewünschten Speicherort und geben Sie einen Dateinamen ein, zum Beispiel MeineSensordaten, und klicken Sie auf Speichern.
  3. Jetzt ist die Datei MeineSensordaten.OGW als Analysevorlage gespeichert. Diese Vorlage kann weiterhin verwendet werden, um ähnliche Analysen durchzuführen.

Analysevorlagen erneut verwenden

  1. Öffnen Sie ein neues Projekt und wählen Sie dann im Menü Datei: Zuletzt verwendete Mappen. Wählen Sie im Ausklappmenü die Analysevorlage MeineSensordaten.ogw, die Sie vorher gespeichert haben.
  2. Aktivieren Sie das Arbeitsblatt Daten und klicken Sie auf die Schaltfläche ASCII-Dateidaten Button Import Single ASCII.png. Navigieren Sie zu der Datei Sensor02.dat unter <Origin-Verzeichnis>\Samples\Curve Fitting\ und importieren Sie die Datei.
    Hinweis: Sie können die Datei Sensor02.dat auf Ihrer Festplatte heraussuchen und Sie per Drag&Drop in das Blatt Daten importieren.
  3. Da der Modus für Neu berechnen auf Auto gesetzt wurde, wird die lineare Analyse automatisch für die neuen Daten durchgeführt.
  4. Gehen Sie zu dem Arbeitsblatt FitLinear1 und klicken Sie doppelt im Zweig Angepasstes Kurvendiagramm, um das Diagramm zu öffnen und die aktualisierten Ergebnisse anzuzeigen.

Die Analysevorlage kann für die Stapelverarbeitung von ähnlichen Daten verwendet werden. Einzelheiten finden Sie in diesem Tutorial.

 

© OriginLab Corporation. Alle Rechte vorbehalten.