OriginLab Corporation - Data Analysis and Graphing Software - 2D graphs, 3D graphs, Contour Plots, Statistical Charts, Data Exploration, Statistics, Curve Fitting, Signal Processing, and Peak Analysis     
 
Skip Navigation Links
All BooksExpand All Books
TutorialsExpand Tutorials
DatenanalyseExpand Datenanalyse
Batch ProcessingExpand Batch Processing

Stapelverarbeitung mit Word-Vorlage zum Erzeugen von Berichten

Zusammenfassung

Origin kann eine Stapelanalyse von mehreren Dateien durchführen und die mit Zellen verknüpften Analyseergebnisse in eine externe Word-Vorlage für die Berichtserstellung ausgeben.

Origin-Version mind. erforderlich: Origin 2016 SR0

Was Sie lernen werden

Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie:

  • Lesezeichen von einer Word-Vorlage zu einer spezifischen Analysevorlage hinzufügen
  • Analyseergebnisse mit durch Lesezeichen markierte Zellen in der Word-Vorlage verknüpfen und die Größe der zu exportierenden Diagramme anpassen
  • Einmalige Ergebnisse an eine Word-Vorlage zum Erstellen eines Word-Berichts senden
  • eine Stapelanalyse von mehreren Dateien durchführen und die Ergebnisse in Word-/PDF-Dateien ausgeben

Schritte

In diesem Tutorial werden Sie die Word-Standardvorlage Sensor Analysis Report.dotx verwenden, die sich in dem Ordner <Origin EXE folder>\Samples\Batch Processing\ befindet. Um die Beschriftungen der Lesezeichen auf der Word-Vorlage anzuzeigen, gehen Sie bei geöffneter Datei zu Datei: Optionen. Der Dialog Word-Optionen wird aufgerufen. Wählen Sie dann Erweitert im linken Bedienfeld, scrollen Sie zu dem Abschnitt Dokumentinhalt zeigen im rechten Bedienfeld und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Lesezeichen zeigen.

Batch Processing with Word Template for Reporting 01a.png

Lesezeichen zu Analysevorlage hinzufügen

  1. Gehen Sie im Menü zu Datei: Öffnen und navigieren Sie zu dem Ordner <Origin-Verzeichnis>\Samples\Batch Processing\. Wählen Sie die Datei Sensor Analysis.ogw, um sie zu öffnen.
  2. Aktivieren Sie das Arbeitsblatt Data, klicken Sie auf die Schaltfläche Button Import ASCII.png und navigieren Sie zu dem Ordner <Origin-Verzeichnis>\Samples\Curve Fitting\. Wählen Sie die Datei Sensor01.dat, um die Daten für die Analyse zu importieren.
  3. Wählen Sie im Menü Datei: Word-Lesezeichen zu Analysevorlage hinzufügen, um den Dialog zu öffnen. Klicken Sie auf die Schaltfläche des Browsers Tutorial Import 005.png rechts von dem Feld Word-Vorlage und navigieren Sie zu dem Ordner <Origin-Verzeichnis>\Samples\Batch Processing\, um Sensor Analysis Report.dotx auszuwählen.
  4. Klicken Sie einmal, um alle Lesezeicheneinträge in der Liste Lesezeichen im Zweig Lesezeichen auswählen zu markieren, und klicken Sie auf OK, um diese Lesezeicheneinträge zu einer aktiven Analysevorlage hinzuzufügen.
Batch Processing with Word Template for Reporting 01.png

Analyseergebnisse mit Word-Vorlage verknüpfen

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zelle neben das Lesezeichen FileName (Dateiname) in der Spalte Links (Langname) und wählen Sie Variablen einfügen.
  2. Klicken Sie in dem angezeigten Dialog auf die Registerkarte Informationen und wählen Sie FILENAME im Zweig SYSTEM.IMPORT. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einfügen, um es einzufügen.
  3. Tun Sie dasselbe, um die Infovariable für das Lesezeichen FileDate (Dateidatum) einzufügen. Damit es als normales Datum angezeigt wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diese Zelle und wählen Sie Zellen formatieren.
  4. Wählen Sie Datum in der Auswahlliste Format und klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um den Dialog zu schließen.
  5. Klicken Sie für das Diagrammlesezeichen FittedGraph (Angepasstes Diagramm) mit der rechten Maustaste auf die Zelle in der Spalte Links (Langname) in dem neu erstellten Arbeitsblatt Bookmarks, um die Option Diagramm einfügen auszuwählen und den Dialog zu öffnen. Klicken Sie in dem angezeigten Dialog auf die Schaltfläche des Browsers Tutorial Import 005.png rechts von dem Feld Diagramme, um den Dialog Diagrammbrowser zu öffnen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Eingebettete Diagramme anzeigen unten links, um im linken Bedienfeld die eingebetteten Diagramm verfügbar zu machen. Klicken Sie einmal, um das gewünschte Diagramm auszuwählen, und fügen Sie es zu dem rechten Bedienfeld hinzu. Klicken Sie auf OK, um das Diagramm in das Arbeitsblatt Bookmarks einzufügen.
Batch Processing with Word Template for Reporting 02.png
Geben Sie die Diagrammbreite zum Beispiel mit 250 in der Einheit von Punkten in die Spalte GraphWidth (Langname) ein, um die Größe des Diagramms, das in den Word-Bericht exportiert wird, anzupassen.

6. Tun Sie dasselbe, um das Diagramm für das Lesezeichen ResidualPlot (Residuendiagramm) einzufügen.

7. Bei Lesezeichen, die mit Parameterwerten in Verbindung stehen, können Sie Werte aus dem Berichtsblatt kopieren und als Verknüpfung einfügen. Dazu klicken Sie auf das Berichtsblatt Lineare Anpassung of Data B "Sensor Output" und suchen die Tabelle Parameter. Klicken Sie auf die entsprechende Datenzelle, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie die Option Kopieren aus. Kehren Sie zu dem Blatt Lesezeichen zurück, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Zelle in der Spalte Links und wählen Sie Link einfügen, um die Verbindung zwischen Lesezeichen in der Word-Vorlage und Werten im Berichtsblatt herzustellen.

8. Wiederholen Sie die Operation "Kopieren und Link einfügen", um die restlichen Lesezeichenverknüpfungen einzufügen. Wenn Sie damit fertig sind, wählen Sie im Menü Datei: Arbeitsmappe als Analysevorlage speichern und speichern Sie die Analysevorlage als Sensor Analysis Template.ogw.

Batch Processing with Word Template for Reporting 04.png

Sie können den Schritten in dem vorhergehenden Tutorial "Ein benutzerdefiniertes Berichtsblatt erstellen" folgen, um zu lernen, wie Sie Ergebnisse kopieren und als Link in gewünschte Zellen einfügen.

Einmalige Ergebnisse an eine Word-Vorlage zum Erstellen eines Word-Berichts senden

Manchmal möchten Sie vielleicht nur eine Datendatei analysieren und schnell einen Word-Bericht erstellen. Fahren Sie mit dem obigen Beispiel fort. Angenommen, Sie haben alle Ergebnisse mit Word-Textmarken verknüpft, wie im Arbeitsblatt Lesezeichen gezeigt, um einen einmaligen Word-Bericht für das aktive Blatt zu erstellen. Dann können Sie einfach auf die Schaltfläche In Word exportieren Button Create Word Report.png oben links klicken, um ihn zu erstellen.

Weiterhin können Sie im angezeigten Dialog Exportpfad festlegen, wo der Word-Bericht ausgegeben werden soll.

Stapelanalyse durchführen und Ergebnisse in Word-/PDF-Dateien exportieren

  1. Öffnen Sie ein neues Projekt.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Stapelverarbeitung Button Batch Processing.png.
  3. Stellen Sie sicher, dass Analysevorlage laden als der Modus der Stapelverarbeitung ausgewählt ist. Wählen Sie in der Auswahlliste Analysevorlage die Datei Sensor Analysis Template.ogw, die Sie zuvor erstellt haben (Sie müssen möglicherweise auf die Schaltfläche rechts von der Liste klicken und zu der gespeicherten Datei navigieren).
  4. Wählen Sie die Option PDF in der Auswahlliste Exportieren nach, um den Bericht als PDF-Datei zu exportieren.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche des Browsers Tutorial Import 005.png rechts von dem Feld Word-Vorlage und navigieren Sie zu dem Ordner <Origin-Verzeichnis>\Samples\Batch Processing\, um Sensor Analysis Report.dotx auszuwählen.
  6. Optional können Sie auf die Schaltfläche des Browsers Tutorial Import 005.png rechts von Exportpfad, um einen anderen Pfad für den Export zu speichern.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen Tutorial Import 005.png neben dem Feld Dateiliste und wählen Sie Sensor01.dat, Sensor02.dat und Sensor03.dat im Ordner <Origin-Verzeichnis>\Samples\Curve Fitting.
  8. Klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf OK.
  9. Wählen Sie Dateiname unter Datensatzidentifikator.
  10. Stellen Sie sicher, dass in der Auswahlliste Datenblatt die Option Data festgelegt ist.
  11. Stellen Sie sicher, dass in der Auswahlliste Ergebnisblatt die Option Result festgelegt ist.
  12. Stellen Sie sicher, dass Zwischenmappen löschen deaktiviert ist.
Batch Processing with Word Template for Reporting 05.png

Der Speicherort der exportierten PDF-Dateien wurde im Meldungsprotokoll ausgegeben.

Ein Beispiel für den exportierten Bericht in PDF-Version finden Sie im Folgenden:

Batch Processing with Word Template for Reporting 07.png
 

© OriginLab Corporation. Alle Rechte vorbehalten.