Back to Top
OriginLab Corporation - Data Analysis and Graphing Software - 2D graphs, 3D graphs, Contour Plots, Statistical Charts, Data Exploration, Statistics, Curve Fitting, Signal Processing, and Peak Analysis     

Peakanalyse

Origin verfügt über leistungsstarke und vielseitige Hilfsmittel wie Peaks analysieren, das Quick Minitool Peakanalyse, das Minitool Integration etc. zur Basislinienkorrektur, Peakerkennung, Peakintegration und Peakanpassung.


image

Mit dem Hilfsmittel Peaks analysieren können Anwender verborgene oder "gefaltete" Peaks erkennen und sie mit einer Basislinie anpassen, die durch Anpassung manuell ausgewählter Ankerpunkte erstellt wurde.

Basislinienkorrektur


image

Sie können die Basislinie für XPS mit Hilfe der Shirley- oder Tougaard-Methode erstellen und die entsprechenden Parameter zur Optimierung anpassen.

image

Basislinie mit Hilfe der Methode der asymmetrischen Glättung der kleinsten Quadrate (AsLS) erstellen.

image

Erstellen Sie eine gerade Linie als Basislinie, indem Sie die Schnittstelle mit der Y-Achse und die Steigung festlegen.

Peaksuche/-bestimmung

Origin gibt Anwendern die Möglichkeit, nach Peaks zu suchen, einschließlich verborgenen ("gefalteten") Peaks, und unerwünschte Peaks herauszufiltern oder Peaks manuell hinzuzufügen oder zu entfernen.


Nach der Peaksuche können Sie unerwünschte Peaks herausfiltern:

image

Sie können Peaks ganz einfach mit dem Minitool Peakanalyse finden und unerwünschte Peaks filtern bzw. entfernen.

image

Mit dem Minitool Peakanalyse können Sie die Peaks im Diagramm schnell und interaktiv suchen.

image

Sie können Peaks mit dem Hilfsmittel Peaks analysieren schnell finden und kennzeichnen.

image

Mit dem Hilfsmittel Peaks analysieren können Sie verborgene Peaks einfach erkennen und trennen.

Peakintegration

In Origin können Sie Daten mit mehreren Peaks integrieren, um Peakflächen, Halbwertsbreiten und andere Peakeigenschaften zu ermitteln. Die Basisliniensubtraktion wird vor der Peakintegration unterstützt.

Verfügbare Optionen sind:

image

Mit dem Minitool Integration können Sie grafisch an dem ROI-Objekt ziehen, um schnell die Ergebnisse von Fläche und Halbwertsbreite für jeden eindeutigen Peak anzuzeigen.

image

Mit dem Minitool Peakanalyse können Sie sowohl positive als auch negative Peaks suchen und Peakflächen, Halbwertsbreiten etc. für sich überschneidende Peaks ausgeben. Optionale Peakanpassung wird unterstützt.

image

Mit dem Hilfsmittel Peaks analysieren können Sie Peaks suchen und anpassen, um die angepassten Peakflächen zu ermitteln.

Peakanpassung PRO

Origin bietet viele Hilfsmittel zum Durchführen einer Peakanpassung:


Verrfügbare Optionen der Peakanpassung umfassen:

image

Sie können Ankerpunkte in einem Spektrum manuell auswählen und dann die Ankerpunkte verbinden oder anpassen, um eine Basislinie zu erstellen. Gleichzeitig werden sowohl positive als auch negative Peaks angepasst.


image

Sie können alle Peaks mit der gleichen Anpassungsfunktion oder jeden Peak mit einer unterschiedlichen Peakfunktion anpassen.

Peakanalyse von Oberflächen PRO

Origin bietet zwei Möglichkeiten zum Analysieren von Peaks in 2D-Oberflächendaten:

Minitool 2D-Integration PRO

  • Peakanalyse von Oberflächen in Bildern oder Konturdiagrammen durchführen
  • ROI-Objekt für die einfache Auswahl von interessanten Bereichen verwenden
  • Basisebene subtrahieren und integrieren
  • Ergebnisse der Oberflächenpeaks im Diagramm sofort anzeigen



image

Mit dem Minitool 2D-Integration können Sie das ROI-Feld (Region of Interest) einfach auf dem Zielpeak positionieren und bekommen sofort die Ergebnisse des Oberflächenpeaks angezeigt.

Peakanpassung in Oberflächen PRO

  • Peaks mit über 20 Standardfunktionen oder einer benutzerdefinierten Funktion anpassen
  • XYZ- oder Matrixdaten aus einem Arbeitsblatt oder einem Diagramm anpassen
  • Mehrere Peaks mit Hilfe von einer aus mehreren Methoden zur Peakidentifikation suchen
  • Grenzen und Parameter anwenden sowie gewünschte Parameter festlegen
  • Spezifische Z-Werte bei spezifischen XY-Werten mit Hilfe der Anpassungsoberfläche suchen


image

Mit dem Hilfsmittel Nichtlinearer Kurvenfit können Sie eine Oberflächenpeakanpassung durchführen und die Rohdaten mit einer angepassten Oberfläche der Konturlinien überlagern. Die detaillierten Ergebnisse der Oberflächenpeaks werden im Berichtsblatt ausgegeben.

Zeitersparnisfunktionen für Peakanalyse

Origin bietet ein Hilfsmittel Peakanalyse mit Stapelverarbeitung, mit dem Anwender eine Peakanalyse von mehreren Datensätzen durchführen können.


Peakanalyse durch Stapelverarbeitung mit Design PRO

Analysieren Sie manuell einen repräsentativen Datensatz im Hilfsmittel Peaks analysieren und speichern Sie die benutzerdefinierten Einstellungen in einer Designdatei. Analysieren Sie mehrere Datensätze mit Ihrem gespeicherten Design.

Mit dem Hilfsmittel Peakanalyse durch Stapelverarbeitung können Anwender:


image

Sie können Peakanalyseeinstellungen in Peaks analysieren als ein Design speichern und diese Einstellungen wieder verwenden, um weitere Dateien oder Datensätze per Stapelverarbeitung zu analysieren. Außerdem können Sie Ihre Peakdaten vorbereiten, indem Sie im Dialog Peakanalyse durch Stapelverarbeitung LabTalk-Skripte verwenden.

Mehrere Kurven mit Hilfe eines Minitools analysieren

Die Peakanalyse durch Stapelverarbeitung kann auch mit dem Minitool Peakanalyse durchgeführt werden:

  • Analyse visuell im ROI-Feld (Region of Interest) durchführen
  • Peakfunktion einfach wechseln
  • Basislinie für Peakintegration subtrahieren
  • Alle Kurven im aktuellen Diagrammlayer oder auf der aktuellen Seite schnell analysieren
  • Einstellungen als Design für die wiederholte Verwendung speichern



image

Mit dem Minitool Peakanalyse können Sie eine bestehende Kurve als Basislinie verwenden und die Analyseergebnisse für alle Kurven im aktuellen Diagramm schnell ausgeben.

© OriginLab Corporation. Alle Rechte vorbehalten.